Bauwesenversicherung

Überblick

Zum Bauwesenversicherungsrecht haben wir folgende gerichtliche Entscheidungen für Sie zusammengestellt:

OLG München, Urt. v. 30.03.2012 - 25 U 3953/10 -

Kurzbeschreibung: Wassereinbrüche in die Baugrube können einen Versicherungsfall darstellen. Inwieweit eingetretene Schäden zu erstatten sind, hängt u. a. von dem (schadenserhöhenden bzw. -mindernden) Verhalten des Versicherungsnehmers ab (OLG München, Urt. v. 30.03.2012 - 25 U 3953/10 -).

OLG Koblenz, Beschl. v. 17.10.2011 - 10 U 724/11 -

Kurzbeschreibung: Zu den Pflichten eines Versicherungsmaklers für Industrie- und Gewerbesachversicherungen betreffend die Bauwesenversicherung bei einer öffentlichen Ausschreibung (OLG Koblenz, Beschl. v. 17.10.2011 - 10 U 724/11 -).

LG Bonn, Urt. v. 18.05.2010 - 10 O 372/09 -

Kurzbeschreibung: Mit frostbedingten Leitungswasserschäden befasst sich das Landgericht Bonn (LG Bonn, Urt. v. 18.05.2010 - 10 O 372/09 -).

LG Köln, Urt. v. 25.03.2009 - 20 O 178/06 -

Kurzbeschreibung: Zur Haftung bei Sabotageakten an fertig verlegten Heizschlangen eines Bauvorhabens und zum Verhältnis der Gebäudeversicherung zur Bauleistungsversicherung eines Bauträgers (LG Köln, Urt. v. 25.03.2009 - 20 O 178/06 -).

OLG Stuttgart, Urt. v. 19.01.2006 - 7 U 108/05 -

Kurzbeschreibung: Haftet ein Mangel der Bauleistung unmittelbar an, d.h. ist er integraler Bestandteil der Leistung oder Teilleistung schon in ihrer Entstehung, fließt die Beeinträchtigung in die Herstellung der Leistung durch die Art, wie sie angelegt oder ausgeführt wird, unmittelbar ein, so liegt ein einen ersatzfähigen Sachschaden ausschließender Leistungsmangel vor (OLG Stuttgart, Urt. v. 19.01.2006 - 7 U 108/05 -).

BGH, Urt. v. 06.07.2000 - VII ZR 73/00 -

Die Klausel "Für anteilige Baureinigung werden dem Auftragnehmer 0,5 % von der Schlußsumme in Abzug gebracht." ist unwirksam (BGH, Urt. v. 06.07.2000 - VII ZR 73/00 -).

Copyright 2012 Kanzlei Feser - All Rights Reserved.