D

D

D & O Versicherung

D & O Versicherung ist eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Organe und leitende Angestellte (sogenannte Directors & Officers-Versicherung).

DeckRV

DeckRV lautet die Abkürzung für die Verordnung über die Rechnungsgrundlagen für die Deckungsrückstellung vom 6.5.1996. Den Verordnungstext finden Sie hier.

Deliktsfähigkeit

Die zivilrechtliche Verschuldenshaftung setzt Deliktsfähigkeit voraus. Sie fehlt vornehmlich bei Kindern unter 7 Jahren und bei Unzurechnungsfähigkeit. Spielen dabei Alkohol oder Betäubungsmittel eine Rolle, so bleibt der Vorwurf der Fahrlässigkeit, wenn sich der Täter schuldhaft in diesen Zustand versetzt hat, nach § 827 BGB bestehen. Kinder zwischen 7 und 18 Jahren sind beschränkt deliktsfähig. Bei ihnen kommt es darauf an, ob sie zum Tatzeitpunkt über die erforderliche Einsicht verfügten. Eine Einschränkung gilt für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren, wenn sie fahrlässig einen Schaden durch einen Unfall mit einem Kraftfahrzeug herbeiführen. Hier schließt das Gesetz nunmehr eine Verantwortlichkeit von vornherein aus.

Delkrede

Delkrede (ital. = vom Glauben) meint die Gewährleistung für den Eingang einer Forderung. Das Forderungsausfallrisiko, welches etwa bei einer Warenkreditlieferung ohne Vorkasse regelmäßig besteht, kann über die Delkredereversicherung, insbesondere die Warenkreditversicherung abgedeckt werden.

Differenzhypothese

Die Differenzhypothese ist maßgeblich bei der Berechnung eines Schadens. Es werden hierbei zwei Situationen miteinander verglichen: Einmal die Vermögenslage, die durch das schädigende Ereignis tatsächlich entstanden ist und andererseits die Vermögenslage, die unter Wegfall des schädigenden Ereignisses hypothetisch bestünde. Die Differenz in den so ermittelten Vermögenslagen stellt dann den Schaden dar.

Dissens

Von einem Dissens spricht man, wenn sich die beiden Parteien eines (Versicherungs-)Vertrages über einen wesentlichen Punkt in ihrer Vereinbarung tatsächlich nicht geeinigt haben, ihre Willenserklärungen also nicht - auch nicht durch Auslegung - miteinander korrespondieren. In diesem Fall gilt der Vertrag im Zweifel als nicht abgeschlossen. Man unterscheidet zwischen dem offenen und dem verdeckten Dissens.

Dolus eventualis

Dolus eventualis (bedingter Vorsatz) liegt vor, wenn der Täter den Taterfolg als Folge seines Handelns für möglich hält und ihn zugleich billigend in Kauf nimmt.

Doppelversicherung

Eine Doppelversicherung liegt vor, wenn bei mehreren Versicherern Versicherung genommen ist, und dabei die Versicherungssummen zusammen den Versicherungswert übersteigen oder aus anderen Gründen die Summe der Entschädigungen, die von jedem einzelnen Versicherer ohne Bestehen der anderen Versicherung zu zahlen wären, den Gesamtschaden übersteigt (vgl. § 78 VVG, § 59 Abs. 1 Satz 1 VVG a. F.).

Copyright © 2012 Kanzlei Feser - All Rights Reserved.